Swiss Transit Lab

Das Kompetenzzentrum für intelligente Mobilität

Das Swiss Transit Lab im Kanton Schaffhausen ist eine Initiative aus privaten Unternehmen, den Verkehrsbetrieben Schaffhausen sowie der Regional- und Standortentwicklung des Kantons Schaffhausen.

Das Swiss Transit Lab ist eine Plattform für Forschung und Entwicklung unter realen Begebenheiten – alles rund um das Thema intelligente Mobilität.

Das Swiss Transit Labs lädt interessierte Parteien aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft ein, gemeinsam Lösungen für die Mobilität der Zukunft mitzugestalten.

Trapizio Bus auf SIG Areal

Die Vision

Wie bewegen wir uns in Zukunft von A nach B? Welche Fahrzeuge transportieren uns? Welche Antriebe bringen uns vorwärts? Die Mobilität der Zukunft wirft zahlreiche Fragen auf. Aktuelle Studien zeigen, dass die Verkehrsbelastung in Städten rund um den Globus jährlich zunimmt und weiter zunehmen wird.

Dies hat Folgen für Mensch und Umwelt: Noch mehr Stau, eine erhöhte Nachfrage nach Parkplätzen und Umweltverschmutzung sind nur einige der Nachteile, die sich daraus ergeben.

Diese Herausforderungen müssen heute angegangen werden, um die Mobilität von morgen zu gestalten.

Kernkompetenzen

 

Hub für die Mobilität der Zukunft, strategisch gelegen zwischen dem führenden Automotive-Cluster in Süddeutschland und dem Hochschulzentrum Zürich

Einzigartige Infrastruktur, bestehend aus verfügbaren Flächen, einer Live-Teststrecke und führenden Branchenvertretern im Zentrum des Labs

Progressive und pragmatische Haltung aller Beteiligter

Strategischer Fokus der Regierung, Unterstützungsmöglichkeiten für expandierende Unternehmen möglich

Der Aufbau

 

Das Swiss Transit Lab ist ein Gemeinschaftsprojekt der Verkehrsbetriebe Schaffhausen VBSH, privaten Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, IT und Smart City und der Regional- und Standortentwicklung des Kantons Schaffhausen.

Der Standort

 

Das Swiss Transit Lab hat seinen Sitz im Kanton Schaffhausen. Das Zentrum des Swiss Transit Lab befindet sich auf dem SIG Areal in Neuhausen am Rheinfall. Aufgrund der geographischen Dichte im Kanton kann aber auch die umliegende Region von der Initiative profitieren. 

Aktuelles

Die vergangenen Monate hat das Swiss Transit Lab (STL) intensiv genutzt, um weiter zu wachsen. Neu verstärken die AWK Group AG, Batix Schweiz AG, CMD Management Group GmbH und Ferrostaal Equipment Solutions Schweiz AG das Mobilitätslabor im

...

Im Februar 2020 startete in der deutschen Stadt Monheim die erste Linie mit selbstfahrenden Elektro-Kleinbussen. Die neue Linie verbindet die Altstadt mit dem Busbahnhof und fungiert als Zubringer zu den grossen Bussen. Das Projekt wurde mit

...

Im Zusammenhang mit der Einführung der Linie12 in Neuhausen am Rheinfall am 27. März 2018 führte das Institute of Science, Technology and Policy (ISTP) der ETH Zürich eine Panelbefragung mit drei Wellen zur öffentlichen Wahrnehmung des

...

Partner des Swiss Transit Labs

Kontakt